Strassenverhältnisse für Anfänger

Heute hatten wir Glück, die Luft war bedingt durch guten Wind, viel besser als gestern. Kathamndu liegt in einem Tal, wie in einem Kessel und wenn kein Wind geht oder es lange nicht geregnet hat, bildet sich eine Dunstglocke aus Staub und Abgasen, die Reizhusten und brennen in den Augen auslöst. Wenn mann erstmal ein paar Tage hier ist wundert man sich was hier so alles aus Hals und Nase kommt ;-). Der Verkehr ist gefühlt um 35-40% zurückgegangen, vor allem die beliebten Motorräder sind deutlich weniger geworden. Uns kommt das beim Straße überqueren sehr entgegen, Anfänger Zustände so zusagen. Wir haben den Tag für Besuche genutzt und Geschenke und Briefe von einigen Paten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz übergeben. Die Kinder freuen sich immer ganz besonders wenn Sie Post bekommen, natürlich auch wegen der Geschenke, aber ganz besonders über die lieben Briefe und Neuigkeiten Ihren Paten. Fotos von Ihnen, ihrer Lebensweise,  der Umgebung und ihres Zuhause, werden ganz besonders betrachtet und sorgen für viel Gesprächsstoff. Wir mussten dieses mal wirklich einen schriftlichen Plan verfassen um die ganzen Termine zu koordinieren am Ende werden wir vielen Kinder glücklich gemacht haben, was sie uns stets mit einem breiten Grinsen bestätigen und was gibt es schöneres auf der Welt als strahlende Kinder Augen, wobei diese Kinder hier ganz besonders hell strahlen. Am Abend werden wir von den Kindern mit traditionellen Tänzen und Gesang verwöhnt später spülen wir den Großstadt Staub mit Everest Bier herunter und fallen müde aber zufrieden in unsere Schlafsäcke. Wir hoffen auf Strom und die erste heiße Dusche......

2.2.16 03:35

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen