Happy Lossar

 

Happy Lossar, wie oft wir das heute gehört haben, frohes neues Jahr. Wir sind hier ja in einem Stadtteil, in dem Hinduisten und Buddhisten zusammen leben und auch Ihre Religiösen Feste feiern, Lossar ist so ein Fest und so sehen wir heute viele Menschen die festlich gekleidet die Stupa und umliegenden Klöster besuchen. Nach einem kurzen Empfang im Shelter Hostel ziehen die Kinder mit uns los und am Ende haben wir dann 3 Klöster besucht, etwas ganz Besonderes ist es, wenn ein Lama im Kloster gesegnete Bänder verteilt oder seinen Segen direkt schenkt. Die Kinder haben Glück, nach langem Warten, direkt vom Lama gesegnet zu werden. Am Nachmittag besuchen dann viele Freunde das Hostel, so sehen wir auch den Tulko aus dem Komang Hostel, mit seiner Tochter Nyima Bhuti wieder. Am Nachmittag besuchen wir dann die Großeltern unserer großen Patentochter Tsering Wangmo, sie leben zu Zeit in Kathmandu, wollen aber dieses Jahr wieder zurück in ihr Haus in Saldang im Dolpo. Die beiden machen einen fitten Eindruck, wobei der Großvater mit seinen 70 Jahren ein lustiges Kerlchen ist. Seine Frau ist 74 Jahre alt und zusammen haben die beiden 9 Kinder und aktuell 14 Enkelkinder, der beschwerliche Weg ins Dolpo, den sie nur zu Fuß oder mit dem Pferd beschreiten können, dauert zwischen 6 und 7 Tagen und fordert mir Respekt ab. An der Stupa ist heute eine Menge los, es sind auch einige Europäer hier, zum Teil sogar in Traditionellen Tibetischen oder Nepalesischen Gewanden. Der Buddhismus erfreut sich ja auch bei uns einer stetig wachsenden Beliebtheit.  

10.2.16 03:33

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen